Praktische und schicke Steckdosenleisten für die Küche

Zu wenig Steckdosen in der Küche? Obwohl man bei der Küchenplanung eine größere Zahl an Steckdosen einplant, sind die oft schneller belegt als man gucken kann. Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher, Mikrowelle und so einiges mehr wollen Strom. Viele dieser Geräte haben wir so regelmäßig im Einsatz, dass wir sie nicht jedes Mal ein- und ausstecken wollen. Dazu brauchen wir noch freie Steckdosen für Geräte, die wir beim Kochen oder Backen verwenden.

Wenn euch also die Steckplätze ausgehen ist es Zeit nachzurüsten. Das Problem: Jetzt haben wir eine tolle (neue) Küche mit schönen Arbeitsplatten und allem drum und dran. Eine normale Steckdosenleiste löst zwar unseren Mangel an Steckdosen, dafür liegt das Teil dann auf unserer Arbeitsfläche rum, denn wir wollen ja auch drankommen und nicht jedes Mal in den Schrank kriechen. Außerdem sonderlich schick ist es auch nicht.

Aber auch für dieses Problem gibt einige sehr gute Lösungen, die ich euch hier einmal vorstellen möchte.

Versenkbare Einbau-Steckdosenleisten

Wer ein wenig Sägen und Schrauben nicht scheut ist mit Einbausteckdosenleisten gut bedient. Viele dieser Modelle lassen sich versenken. So sind sie bei nicht-Gebrauch aus dem Weg und können bei Bedarf dazugeholt werden. Generell muss man hier zwischen einfahrbaren und einklappbaren unterscheiden. Einfahrbare Steckdosenleisten sind recht lang und brauchen dementsprechend auch mehr Platz wo sie verschwinden können. Nehmen sie auf der Arbeitsplatte weniger Fläche in Anspruch.

Einklappbare Steckdosenleisten sind entsprechend das Gegenteil. Sie brauchen weniger Platz im Innenraum, dafür mehr Fläche auf der Arbeitsplatte.

Unter- und Aufbausteckdosen

Wenn für versenkbare Steckdosenleisten der nötige Platz zum, nun ja, Versenken fehlt, sind Unter- oder Aufbausteckdosen eine gute Lösung. Die lassen sich an der Wand auf der Arbeitsplatte oder unter einem Hängeschrank fest installieren. Je nach dem wo die Steckdosen angebracht werden kann es sinnvoll sein ein Modell mit Abdeckung für die einzelnen Dosen zu kaufen. Etwa in direkter Umgebung des Kochfelds oder der Spüle, damit nicht mal versehentlich Wasser oder ähnliches hinein spritzen und einen Kurzschluss verursachen kann. Versenkbare Steckdosen sollten hier natürlich auch versenkt sein, wenn es nass werden könnte.

Ecksteckdosen

Ecksteckdosen  sind eine komfortable Möglichkeit das Steckdosenangebot in der Küche zu erweitern. Sie lassen sich, wie der Name schon sagt, in den Ecken montieren und liegen so nicht im Weg herum. Diese Steckdosenleisten gibt es in verschiedenen Formen und Ausführungen. Als Säulen oder pyramidenförmig und auch mit Schalter. Es gibt  stylische Varianten aus Edelstahl.

Und günstigere aus Kunststoff:

Naber, Eckbox 3, weiß
  • Schalt und Steckdosen
  • mobil und variabel einsetzbar
  • Ohne Schmutzarbeiten montierbar
  • Elegant und Zeitgemäß
  • Energieversorgung als Designobjekt